Über Klaus Jost

Wildlife-Natur und Unterwasserfotografie weltweit sind die Arbeitsschwerpunkte von Klaus Jost. Zahlreiche Reisen führten ihn in den letzten Jahren u.a. zu den großen Bären in die Wildnis Alaskas und nach Kanada. Das Resultat sind Bilder von der Natur, Wildnis, den Lachsen, den Braunbären, sowie den Eisbären der Hudson Bay. Bären üben eine enorme Faszination auf ihn aus.

Schon immer begeistert ist Klaus Jost von der Unterwasserwelt. Weißer Hai, Tigerhai, Bullenhai interessieren Klaus Jost ganz besonders und wurden und werden in bemerkenswerten Bildern dokumentiert. Jahrzehntelange Erfahrungen als Marine- und Unterwasser- spezialist in allen Meeren der Welt, kommen ihm dabei sehr entgegen. Bei Hafenbau Großprojekten hat Klaus Jost nahezu 13 000 Stunden beruflich unter Wasser verbracht und die Fauna und Flora der meist tropischen Länder hautnah kennengelernt. Ein Ziel von Klaus Jost ist es, die auf der Roten Liste stehenden Haiarten zu dokumentieren.

Ausgesprochen faszinierend sind auch die Bilder der Albatrosse - sie sind Flugkünstler die sich bei Orkan und turmhohen Wellenbergen ausgesprochen wohlfühlen -, sowie der anderen Seevögel der Ozeane.

Bild- und Textreportagen von Klaus Jost erschienen weltweit in den großen Magazinen, Zeitschriften und Zeitungen (National Geographic Deutschland , GEO, Terre Sauvage, u.v.m.).